Karpatendeutsche Landsmannschaft
                                                              Ruthenien e.V.


Das neue Friedhofstor

Heuer hat uns Hr. Erwin Gerber zudem vorgeschlagen, ein neues Haupttor für den Friedhof aufzu- stellen. Dieser Idee kamen wir mit finanzieller Unterstützung von Herrn Vogel, Herrn  Gerber und Herrn Demling nach, sodass das neue Tor am 30.10.2018 eingebaut werden konnte.

 

Einweihungsfeier großes Eingangstor
Am 02.11.2018 wurde es feierlich von Pfarrer Josef geweiht.

Um die Grabpflege zu vereinfachen, hat Erwin Gerber eine Wasserpumpe auf dem Friedhof aufgestellt. All diese Initiativen wurden von Erwin Gerber aus seinen privaten Mitteln finanziert. Er wird oft gefragt, warum er das tut, warum er sich diese Mühen macht. Seine Antwort macht nachdenklich: „Das ist unsere Geschichte und wir dürfen sie nie vergessen“. Wir sind fast alle nach Deutschland ausgewandert, aber jeder von uns, jede Familie, hat geliebte Menschen dort beerdigen müssen. Wir dürfen sie nicht vergessen, denn sie sind ein Teil unserer Geschichte und damit unserer Abstammung.“

Mit der Unterstützung von Bürgermeisterin Viktoria Kismann und ihren fleißigen Helfern - Wilhelm Piller, Johann Pensenik, Viktor Tefej, Viktor Bandsor wird auf dem Friedhof regelmäßig der Rasen gemäht, der Müll weggefahren und Reparaturarbeiten durchgeführt.

Kleines Eingangstor im Friedhof
Am 21.11.2018 wurde das kleine Eingangstor im Friedhof ausgetauscht.
                                   Vorher                                                                        Das neue Tor

KTor_Alt
KTor_Neu

Das Grabmal wurde erneuert, das Tor aufgestellt und doch gibt es noch viel zu tun. Wer sich an weiteren Projekten, die die Aufrechterhaltung unserer Geschichte in Karpaten betreffen, beteiligen möchte, kann dies im Rahmen einer Spende an das Vereinskonto tun.
          KARPATENDEUTSCHE LANDSMANNSCHAFT RUTHENIEN e.V.
          IBAN: DE03721500000053802302
          Verwendungszweck: Projekt

Zur Wahrung der Transparenz können jederzeit die Quittungen bei uns oder im Bürgeramt in Pausching eingesehen werden. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle, die an diesem ersten Schritt bereits teilgenommen haben:
Erwin Gerber
Josef Demling
Pater Josef Trunk
Silvia Zizej
Viktoria Kismann (Bürgermeisterin von Pausching)

Vielen Dank auch an alle, die uns auch in Zukunft unterstützen werden.
Mit freundlichen Grüßen
Eugen Vogel (Dejak)


© Copyright KDELMR e.V. Alle Rechte vorbehalten. 2018